Jetzt ist Winter!

18 Jan 2017

Es ist tiefer Winter in Nümbrecht. Nachts ist es bis -12°C draussen und eine schöne Schneedecke hat unseren Hof eingehüllt.
Wie kommen die Hühner damit zurecht? Was machen eigentlich die Hühner im Winter? Haben die überhaupt noch Lust bei dem kalten Wetter Eier zu legen?

Auch der Hühnerstall ist verschneit.

Die Hühner haben im Wintergarten eine dicke, wärmende Strohmatratze. Tagsüber macht den Hennen die Kälte im Wintergarten nicht viel aus. Die Hennen scharren nach eingestreutem Getreide und Körnermaissilage, das macht warm.

Abends achte ich darauf, dass alle Hühner im warmen Stallinnenbereich (10°C) auf ihren Stangen sitzen, denn bei diesen Minusgraden draussen frieren den Hühnern die Kehllappen und der Kamm ein, wenn diese im Wintergarten übernachten würden. Im Stall kuscheln sich die Hühner nachts eng aneinander. Wenn ich die Hand zwischen die Hennen stecke ist es richtig mollig warm. So kommen unsere Hühner auch bei diesen Minusgraden gut zurecht. Bei lang anhaltender Kälte legen die Hühner jedoch weniger Eier und fressen dafür eine Portion mehr Futter. Das ist nicht so schön.